Archiv der Kategorie: Menschen

Der Schmäh mit den Flüchtlingskosten

Die „Willkommenbewegung“ spielt genauso wie deren Gegner die Kosten für Flüchtlinge aus, um politisches Kleingeld zu schlagen. Allerdings gehört einmal hinterfragt, wer denn tatsächlich die Nutznießer sind. Vor allem aber, welche Kosten über Umwege wieder dem Budget und dem Sozialbereich zufließen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Medien, Menschen, Politisches | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Angst, Asyl, Österreich, Budget, Flüchtlinge, Gesetz, Kampfrhetorik, Medien, Migration, Politik, Sicherheit, Soziales,

| 1 Kommentar

Pistolen gegen Terror? Unsinn!

In Österreich – und vielleicht auch in anderen Ländern Europas – boomt der legale Handel mit Waffen aller Art. Offenbar steigt die Angst in der Bevölkerung, die allerdings bestenfalls als „diffus“ zu bezeichnen ist. Ebenso steigt das trügerische Sicherheitsgefühl, wenn Waffen im Haus sind. Fakt ist aber auch: Die von Regierungen und Parlamenten betriebene Entwaffnung der Bürger ist ebenso dumm-naiv wie das Aufrüsten der Zivilisten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Justiz, Medien, Meinung, Menschen, Politisches | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Österreich, Gesetz, Justiz, Medien, Pistole, Polizei, Revolver, Schützen, Selbstverteidigung, Sicherheit, Soziales, Terror, Waffen, Zwangsbeglückung,

| 4 Kommentare

„Gelbe Zettel“: Wie einen die Post pflanzt

Unsere Post ist zwar allseits beliebt, verärgert aber dennoch die Kunden und Nutznießer bis an die Grenze des erträglichen. Woran aber selten die Mitarbeiter schuld sind, sondern jene, die das System auf Gewinn maximieren. Was dazu führt, dass Briefe nicht zugestellt werden, sondern beim Postamt hinterlegt. Und immer öfter die Empfänger mit den gelben Zetteln zur Postfiliale rennen müssen, obwohl sie zu Hause waren. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Ärgerliches, Meinung, Menschen | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Briefträger, Hinterlegungsanzeige, Konsumenten, Post, Zusteller,

| 7 Kommentare

Die Arbeiterkammer und die sehr geheimnisvollen Zeichen

Wenn eine der schlagkräftigsten Konsumentenschutzorganisationen Heilerfolge mit geheimnisvollen Zeichen anpreist, ist Feuer am Dach. Weil sie dadurch jenen Abzockern hilft, vor denen sie eigentlich schützen sollte. Und weil sie dadurch auch die Gesundheit ihrer Mitglieder gefährden könnte, wenn diese ihrer Kammer blind vertrauen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Ärgerliches, Medien, Medizin, Menschen, Politisches, Rätselhaftes | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Abzocke, Abzockerei, Arbeiterkammer, Arzt, Österreich, e-Book, Esoterik, Gesundheit, Konsumentenschutz, Medien, Medizin, Soziales, Zwangsbeglückung,

| 3 Kommentare

Spielautomatenverbot: Hurra – wir werden Blockwarte

Ab Jänner 2015 ist es in Wien verboten, Spielautomaten abseits der konzessionierten Casinos zu betreiben. Eine richtige Entscheidung der Politik. Denn auch die Spielsucht führt zu Eigentumskriminalät, zu unsagbarem Leid bei den Spielsüchtigen und deren Familien. Dass nun allerdings Bürger von Politikern dazu aufgerufen werden, Lokale zu kontrollieren und anzuzeigen ist eine mehr als bedenkliche Entwicklung in Richtung Blockwart-Mentalität.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Ärgerliches, Gastronomie, Meinung, Menschen, Politisches | Verschlagwortet mit

Schlagworte: einarmige Banditen, facebook, Gastronomie, Gesetz, Glücksspiel, Kampfrhetorik, Medien, Politik, Polizei, Sicherheit, Soziales, Spielsucht, SPOE, Stadt, Wahlkampf, Zwangsbeglückung,

| Hinterlasse einen Kommentar

Fotografie: Offener Brief an Herrn BIM KommR Ernst Strauss

Mit großer Verwunderung habe ich ihre via APA-OTS verbreitete Presseaussendung zum Urteil des Verfassungsgerichtshofs gelesen. In diesem Urteil wird festgehalten, dass der Zugang zum Gewerbe der Fotografen frei ist und keinerlei Einschränkungen unterliegt, also kein reglementiertes Gewerbe ist.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Ärgerliches, Medien, Meinung, Menschen, Politisches, Rätselhaftes | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Österreich, Ernst Strauss, Fotografie, Gesetz, Innung, Medien, photography, Wien, Zwangsbeglückung,

| 14 Kommentare

Drei Mal Eiernockerl als Honorar…

Ein Management- und Beteiligungsunternehmen, das sich laut eigenen Angaben auf die Beratung von Gastronomiebetrieben spezialisiert hat, zeigt bei der Partnersuche aus dem Bereich Public Relations vor, wie man die Besten der Besten gewinnt. Sofern diese sehr hungrig sind und sich ein Gasthausessen gerade nicht leisten können. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Ärgerliches, Gastronomie, Medien, Menschen, Rätselhaftes | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Abzocke, Abzockerei, Österreich, Gastronomie, Honorar, Medien, PR, Pressefoto, Public Relations, Wien, Zwangsbeglückung,

| 1 Kommentar

Polizist #911**** droht mit Festnahme, #21*** verweigert das Gespräch

Man muss es ja zugeben: Österreichs Polizei ist im internationalen Vergleich durchaus als sehr bürgerfreundlich zu bezeichnen. Allerdings scheinen manche der Herren von der Exekutive ihre geborgte Macht ein wenig falsch zu interpretieren. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Ärgerliches, Menschen, Rätselhaftes | Hinterlasse einen Kommentar

Man fragt nach dem Preis. Das ist bemerkenswert.

Vor allem in der Welt des sozialen Netzwerks „Facebook“ werden Texte und Bilder geklaut, als gäbe es keine Urheberrechte. Umso auffälliger ist es dann, wenn jemand nach Werknutzungsrechten und sogar dem Preis dafür fragt. Wie jemand aus dem Management des Schlosses Seggau in der Steiermark. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Gastronomie, Historisches, Medien, Menschen | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Bistum, Foto, Geiz ist geil, Graz-Seckau, Management, Medien, Pressefoto, Schloss Seggau, Steiermark, Werknutzungsrecht,

| Hinterlasse einen Kommentar

Das „Fest der Rache“ des Herrn Magistrats-Ingenieurs

Wie berichtet ist ein kleiner Gastronom in Wien-Alsergrund ins Schussfeld des Wiener Magistrats gekommen. Jetzt legt der Sachbearbeiter, Herr Ingenieur P., noch ein wenig nach und schikaniert den Lokalbetreiber. Mit harten Strafandrohungen, weil der Gastronom Blumen vor sein Lokal gestellt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Ärgerliches, Gastronomie, Menschen, Rätselhaftes | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Alsergrund, Österreich, Baupolizei, Gabel & Co, Gastronomie, Julius Tandler-Platz, MA 19, MA 46, Magistrat, Politik, Restaurant, Schikane, Stadtbild, Wien,

| 4 Kommentare