Archiv der Kategorie: Historisches

Café Rundfunk: Adieu, gebackener Kabeljau

Das Café Rundfunk in Wien-Alsergrund ist Geschichte. Damit ist wieder eines der ältesten Wiener Traditionscafés verschwunden. Das ist deshalb besonders bedauerlich, weil es das neue Führungsteam geschafft hat, einen großen Teil der Stammgäste zurückzugewinnen, die von den Vorgängern vergrault wurden.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Ärgerliches, Gastronomie, Historisches | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Alsergrund, Café Rundfunk, Gastronomie, Kaffeehaus, Stadt, Traditionscafé, Wettpunkt, Wien,

| Hinterlasse einen Kommentar

Man fragt nach dem Preis. Das ist bemerkenswert.

Vor allem in der Welt des sozialen Netzwerks „Facebook“ werden Texte und Bilder geklaut, als gäbe es keine Urheberrechte. Umso auffälliger ist es dann, wenn jemand nach Werknutzungsrechten und sogar dem Preis dafür fragt. Wie jemand aus dem Management des Schlosses Seggau in der Steiermark. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Gastronomie, Historisches, Medien, Menschen | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Bistum, Foto, Geiz ist geil, Graz-Seckau, Management, Medien, Pressefoto, Schloss Seggau, Steiermark, Werknutzungsrecht,

| Hinterlasse einen Kommentar

Wer Griechenland rettet, rettet Europa. Oder so ähnlich…

Die ominösen Griechenland-Milliarden, die das Land vor der Pleite retten sollen, belasten auch die Steuerzahler in Österreich. Das ist zwar ungerecht, aber auch die Griechen haben nichts davon Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Historisches, Politisches | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Europa, Griechenland, Hilfe, Medien, Milliarden, Politik, Soziales, Steuer, Zwangsbeglückung,

| 1 Kommentar

Das „Rundfunk“: Nachruf auf ein Wiener Traditionscafé

Von außen gesehen unverändert, innerlich bereits tot: Das legendäre Café Rundfunk in Wien Alsergrund. Damit ist ein weiteres Wiener Traditionscafé Vergangenheit geworden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Gastronomie, Historisches, Rätselhaftes | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Abzocke, Alsergrund, Café Rundfunk, Gastronomie, Spieler, Stadt, Traditioncafé, Wien, Zocker, Zwangsbeglückung,

| Hinterlasse einen Kommentar

8. März: Frauenfreundliche Sprüche allein sind zuwenig

Lou Lorenz-Dittlbacher postet in Facebook: „…nimmt keine Gratulationen zum Weltfrauentag an, ärgert sich aber über den Spott darüber.“ Da hat sie recht. Denn der Weltfrauentag ist nicht zum huldvollen Lob der Frauen und Mütter eingeführt worden, um einmal jährlich zu danken oder um der geliebten Frau Blumen zu schenken. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Historisches, Menschen, Politisches | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Feminismus, Frauentag, Gesetz, Lou Lorenz-Dittlbacher, Medien, Politik,

| 1 Kommentar

Ich wurde assimiliert. Das ist gut – und auch sehr schlecht.

Meine erste Muttersprache, eigentlich Großmuttersprache, habe ich fast ganz verlernt. Leider. Sie war ein Stück Identität, ein Teil der Kultur der Kindheit und heute wärend diese Kenntnisse wertvoll. Aber: Diese Sprache hat damals niemand verstanden und würde heute ohnehin niemand verstehen. Wie zum Beispiel die Aufforderung meiner Grula: „Gimmrr ock a Guschla, du biesarr Karrlle du.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Historisches, Justiz, Medien, Menschen, Politisches | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Angst, Asyl, Flüchtlinge, FPÖ, Gesetz, Judentum, Kampfrhetorik, Medien, Migration, Politik, Polizei, Sicherheit, Soziales, Stadt, Sudetendeutsche, Wahlkampf, Zuwanderung, Zwangsbeglückung,

| 4 Kommentare

Heinz Fischer trinkt Bier. Aus der Flasche. Na und?

Die Kollegen mit den Fotoapparaten waren gerade abwesend, ich anwesend, als unser Herr Bundespräsident Dr. Heinz Fischer nach stundenlangen Bereitstehen für Interviews, Händeschütteln und Glückwünsche entgegennehmen endlich Zeit hatte, ein Bier zu trinken. Direkt aus der Flasche. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Historisches, Menschen, Politisches | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Bier, Heinz Fischer, Medien, Politik, Pressefoto, Wahlkampf,

| 1 Kommentar

Madonna beschäftigt sich mit der Kabbalah. Die Österreicher auch.

Die Kabbalah ist eine Lehre, von der alle profitieren können, die allen offen steht und die auch viel weniger geheimnisvoll ist, als die meisten glauben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Historisches, Menschen, Rätselhaftes, Tipp | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Eduard Yusupov, Esoterik, Geheimwissen, Judentum, Kabbala, Kabbalah, Stadt, Tradition, Wien,

| 5 Kommentare

Gute Nachricht vom 26. März: Mit Planierraupen gegen Gelsen…

Die Bären und die Wölfe, die gibt es nicht mehr, aber dafür Gelsen. Gegen die ziehen Planierraupen ins Feld. In der Gegend des Kurortes Bad Deutsch-Altenburg werden in den nächsten Tagen Planierraupen und Tankwagen in die Au ziehen, um die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Historisches, Medien, Rätselhaftes, Tiere | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Gelsen, Niederösterreich, Planierraupen,

| Hinterlasse einen Kommentar