Wenn Arzt schreibt, fühlt sich Patient erwischt…

Der Herr Doktor der Medizin Friedrich Ritzinger, praktischer Arzt in Klosterneuburg, der hat ein paar Erfahrungen mit manchen Patienten niedergeschrieben. Und das klingt dann so:

„Es war einmal ein Arzt, der hatte seine Ordination neu eröffnet. Es kamen viele Patienten und weil sie fast alle zur selben Zeit gekommen sind, mussten einige lange warten, bis sie aufgerufen wurden…
Da ging ein Murren durch die Menge und die Patienten waren unzufrieden: „Warum müssen wir solange im Wartezimmer sitzen, wo wir doch wissen, dass es noch lange dauern wird?“ fragten sie.
Und der Arzt sagte ihnen, dass sie künftig in der Wartezeit noch Besorgungen machen oder spazieren gehen können, sobald sie sich bei der Sprechstundenhilfe erst einmal gemeldet haben.
Da ging ein Murren durch die Menge und die Patienten waren unzufrieden: „Warum müssen wir extra herkommen? Nur um zu erfahren, wie lange wir noch warten müssen?“
Und der Arzt sagte ihnen, dass sie künftig nicht mehr kommen müssen um sich anzumelden, sondern dass sie auch anrufen können, also telefonisch einen Termin vereinbaren dürfen.


Da ging ein Murren durch die Menge und die Patienten waren unzufrieden: „Warum müssen wir am selben Tag anrufen, wir wollen schon einige Tage vorher einen Termin vereinbaren“
Und der Arzt sagte ihnen, dass sie sich künftig schon einige Tage vorher für einen Termin anmelden können. Und es meldeten sich die Patienten schon mehrere Tage vorher für die Ordination an.
Und so kam es, dass an einem Tag viele Kranke auf die Behandlung warten mussten, weil die früheren Termine schon Tage vorher vergeben waren. Von den Angemeldeten aber hatte ein Teil vergessen, andere hatten plötzlich Wichtigeres zu tun, wieder andere fühlten sich schon besser und kamen auch nicht. Und so begab es sich, dass von zehn vorangemeldeten Patienten sechs nicht erschienen sind und der Arzt stundenlang in der leeren Praxis die Wände anstarrte, während die akut Kranken nicht dran kamen, weil die Termine blockiert waren.
Da ging abermals ein Murren durch die Menge und die Patienten waren unzufrieden: „Warum müssen wir überhaupt anrufen und einen Termin vereinbaren? Wir kommen einfach in die Praxis ohne uns anzumelden!“
Und viele kamen einfach in die Praxis, ohne sich anzumelden …siehe oben, lies nochmals von vorne…“

Irgendwie denke ich, ich hätte es auch nicht besser beschreiben können.


Did you like this? Share it:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Medizin, Rätselhaftes, Satire abgelegt und mit

Schlagworte: Arzt, Dr. Friedrich Ritzinger, Gesundheit, Klosterneuburg, Medizin, Ordination, Wartezimmer,

verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Wenn Arzt schreibt, fühlt sich Patient erwischt…

  1. Auch hier gilt: Genau so ist es!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.