Schlagwort-Archive: Post

„Gelbe Zettel“: Wie einen die Post pflanzt

Unsere Post ist zwar allseits beliebt, verärgert aber dennoch die Kunden und Nutznießer bis an die Grenze des erträglichen. Woran aber selten die Mitarbeiter schuld sind, sondern jene, die das System auf Gewinn maximieren. Was dazu führt, dass Briefe nicht zugestellt werden, sondern beim Postamt hinterlegt. Und immer öfter die Empfänger mit den gelben Zetteln zur Postfiliale rennen müssen, obwohl sie zu Hause waren. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Ärgerliches, Meinung, Menschen | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Briefträger, Hinterlegungsanzeige, Konsumenten, Post, Zusteller,

| 7 Kommentare

Walter Meischberger: 708.000 Euro für Fünf-Euro-Ezzes

Der unwissende FPÖ-ler weiß zwar weder, wo eine Immobilie liegt, die er vermittelt hat und auch nicht, was genau seine „Leistung“ war. Dafür kassiert er aber satte „Provisionen“. Das ist bemerkenswert. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Ärgerliches, Justiz, Medien, Meinung, Menschen, Politisches, Rätselhaftes, Satire | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Abzocke, Abzockerei, Alsergrud, Alsergrund, Österreich, Ernst Karl Plech, FPÖ, Geschäfte, Immobilien, Karl Heinz Grasser, Korruptionsverdacht, Lobbying, Medien, Nordbergstraße 15, Nordbergstrasse, Parlament, Politik, Porr, Post, Provisionen, Spekulation, Stadt, Telekom, Universität Wien, Untersuchungsausschuss, Walter Meischberger, Wien, Wirtschaftsuniversität, Zwangsbeglückung,

| Hinterlasse einen Kommentar

Die Post hat rationalisiert. Das ärgert viele im Land.

Über die Post wurde schon oft gesudert. Das muss man prolongieren. Denn einerseits sitzen angeblich tausend Mitarbeiter arbeitslos herum, andererseits beklagen die Zusteller die Überlastung. Jedenfalls: Irgendetwas kann nicht stimmen, mit der Post. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Ärgerliches, Politisches, Rätselhaftes | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Briefträger, Politik, Post,

| 2 Kommentare