Schlagwort-Archive: Kampfrhetorik

Die Türken, der Herr Botschafter und wir Österreicher

Dass massive Zuwanderung nicht ohne Probleme möglich ist, wird kaum jemand leugnen können. Das hat mit Befindlichen zu tun, viel mehr jedoch mit kulturellen Unterschieden und vor allem mit Sprachproblemen. Was nicht verstanden wird, und zwar in Wort, Geste oder Tradition, das macht Angst. Angst vor Veränderung zum Beispiel. Angst davor, das gewohnte eigene Verhalten ändern zu müssen und sich auf „Fremdes“ einzulassen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Medien, Menschen, Politisches | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Angst, Asyl, ÖVP, Fekter, FPÖ, Gesetz, Innenminsiterium, Kadri Ecved Tezcan, Kampfrhetorik, Medien, Migration, Nazis, Politik, Polizei, Sicherheit, Soziales, SPOE, Stadt, Türkei, Türken, Wien,

| 1 Kommentar

Die Krise kommt – und ich bereite mich vor…

Irgendwie herzig, die Vorschläge der anonym agierenden bekennenden Teutschteutschen, die sie auf einer Unterseite ihrer Netzseite unters rechte Volk bringen. Vorschläge, die helfen sollen, sich der jüdisch-schlauen Abzocke eines gewissen Herrn „Samuel“ zu entziehen und sich vor wertlosem Papier- oder gar Computergeld zu entziehen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Medien, Politisches, Rätselhaftes | Verschlagwortet mit

Schlagworte: alpen-donau.info, Angst, FPÖ, Gold, Kampfrhetorik, Nationalsozialismus, Nazi, Politik, rechte Szene, Sicherheit, Waffe, Wirtschaft, Zwangsbeglückung,

| 4 Kommentare

„Law & Order“ nach den Wahlen: Frau Fekter zeigt Härte

Die ÖVP-Ministerin des Inneren setzt auf regressive Maßnahmen vor allem „Fremden“ gegenüber. Wenig Unterschied machen Sie und ihresgleichen allerdings bei den verschiedenen Arten von Fremden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Justiz, Medien, Menschen, Politisches | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Angst, Asyl, ÖVP, Gesetz, Grüne, Hund, Justiz, Kampfhunde, Kampfrhetorik, Law and Order, Medien, Politik, Polizei, Rechtsradikalismus, Sicherheit, Soziales, SPOE, Wahlkampf,

| 4 Kommentare

Die Wahlen sind vorbei. Das ist gut so.

In Wien wurde gewählt, nun geht es um konkrete Arbeit. Vorerst wird allerdings analysiert. Von „Experten“, die wie Pathologen arbeiten. Sie können nicht heilen, aber feststellen, was die Todesursache war… Did you like this? Share it:Tweet

Veröffentlicht unter Allgemeines, Menschen, Politisches | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Angst, Asyl, ÖVP, FPÖ, Kampfrhetorik, Politik, Sicherheit, Soziales, SPOE, Stadt, Wahlkampf, Zwangsbeglückung,

| Schreib einen Kommentar

Es ist Wahlkampf. Leider ist er schlecht wie immer…

Die Damen und Herren Politikschaffenden scheinen in Wahlkampfzeiten unter publiziertem Realitätsverlust zu leiden und stimmen ihre „Statements“ auf die eigene Wahrnehmung ab. Dafür werden sie wohl die Rechnung bekommen und dann die Resultate schönreden, feiern und „analysieren“. Vielleicht versprechen sie auch Besserung, zumindest in der Form, dass sie in Zukunft „besser kommunizieren werden“. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Menschen, Politisches | Verschlagwortet mit

Schlagworte: ÖVP, FPÖ, Gesetz, Hund, Kampfhunde, Kampfrhetorik, Politik, SPOE, Stadt, Wahlkampf, Wien,

| 1 Kommentar

Ich wurde assimiliert. Das ist gut – und auch sehr schlecht.

Meine erste Muttersprache, eigentlich Großmuttersprache, habe ich fast ganz verlernt. Leider. Sie war ein Stück Identität, ein Teil der Kultur der Kindheit und heute wärend diese Kenntnisse wertvoll. Aber: Diese Sprache hat damals niemand verstanden und würde heute ohnehin niemand verstehen. Wie zum Beispiel die Aufforderung meiner Grula: „Gimmrr ock a Guschla, du biesarr Karrlle du.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Historisches, Justiz, Medien, Menschen, Politisches | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Angst, Asyl, Flüchtlinge, FPÖ, Gesetz, Judentum, Kampfrhetorik, Medien, Migration, Politik, Polizei, Sicherheit, Soziales, Stadt, Sudetendeutsche, Wahlkampf, Zuwanderung, Zwangsbeglückung,

| 4 Kommentare

Herr Mohamed bekommt einen anonymen Brief

Herr Mohamed vermutet, dass die Rasse der Hunde einer der Auslöser für den Brief war. Als zweiten Grund vermutet er die Tatsache, dass er in Marokko geboren wurde. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Ärgerliches, Menschen, Rätselhaftes, Tiere | Verschlagwortet mit

Schlagworte: American Staffordshire Terrier, Angst, Ausländer, Gesetz, Hund, Hunde, Hundezone, Kaisermühlen, Kampfhunde, Kampfrhetorik, Killerhunde, Polizei, Sicherheit, Stadt, Wien,

| 1 Kommentar

Weg mit den Migranten und den Asylanten…

Jawoll, weg mit ihnen, den Angstmachern und Zornauslösern. „Asylanten“, „Migranten“ und wie die Begriffe sonst noch lauten, gehören weg. Auch die „Schlepper“ gehören weg. Nennen wir die Dinge wieder beim richtigen Namen. Das wird uns zumindest einige Zeit ganz gut tun. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Medien, Menschen, Politisches | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Angst, Asyl, Asylanten, Flüchtlinge, FPÖ, Gesetz, Heimatvertrieben, Kampfrhetorik, Migranten, Migration, Politik, Soziales, SPOE,

| 1 Kommentar

ORF deckt auf: Herr Strache hört Stimmen!

„Sieg Heil“ will Herr Strache gehört haben. In Wiener Neustadt, bei einer Wahlkampfveranstaltung der Freiheitlichen, deren Chef der Herr Strache ja ist. Der Hintergrund: Herr Strache, der im Lausbubenalter gerne im Wald an lustigen Paintball-Spielen teilgenommen haben soll, will Wiener Bürgermeister werden. Außerdem will er eine gewisse Frau Barbara Rosenkranz als Bundespräsidentin gewählt wissen, die unser Land – unter ihm – repräsentieren soll. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Medien, Menschen, Politisches, Rätselhaftes, Satire | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Angst, Arzt, Ed Moschitz, FPÖ, Kampfrhetorik, Nazis, ORF, Politik, Polizei, Rohmaterial, Rosenkranz, Stadt, Strache, Wien, Zwangsbeglückung,

| 6 Kommentare

Wien: Der Radweg durch die Hunde-Freilaufzone…

Wien: Was die städtischen Austüftler gedacht haben, einen Radweg ausgerechnet durch eine Hundefreilaufzone zu planen, ist unbekannt. Sie werden sicher einen guten Grunde nennen können, warum dies gut und richtig ist. Die Hundebesitzer allerdings, die nennen diese kühne Entscheidung einfach „Schwachsinn“. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Ärgerliches, Menschen, Politisches, Rätselhaftes, Tiere | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Gesetz, Hund, Hunde, Hundezone, Kampfrhetorik, Politik, Prater, Sicherheit, SPOE, Stadt, Verkehr, Wien, Zwangsbeglückung,

| 4 Kommentare