Die rechten Rülpser werden immer lauter

Die rechten Rülpser, die gewisse Herrschaften loslassen, die werden immer lauter. Und ungenierter. In aller Teil-Öffentlichkeit eines Chatrooms etwa bekundet ein Hundeführer der Grazer Polizei, dass er „auf Ostweiber steht“ und ganz nebenbei, dass sich er sich immer freut, wenn er auf die Jagd geht. Damit meint er einerseits die „Hasenjagd“, also Bestrebungen, seinen offenbar vernachlässigten Hormonhaushalt in Ordnung zu bringen, andererseits meint er aber auch seine Kontrollgänge mit seinem „Rotti“, der dafür sorgt, dass „die Türken auseinanderspritzen“ wenn er daher kommt. Das macht ihm Spaß, dem Herrn Polizisten, der sich im Chatroom einen sehr germanischen Namen als Nick zugelegt hat.

In einem Beisl wieder, da haben sich zwei einfach strukturierte Ex-Knackis mit extrem niedriger Reizschwelle fast geprügelt. Weil der eine den anderen beschimpft hat. Als „Ausländer“. „Heast – i hau di in die Goschn, i bin ka Ausländer“, hat der eine dann geschrieen, mit einem schwachen Akzent, der an einen Migrationshintergrund denken ließ. Dazwischen gegangen ist dann ein anderer, ebenfalls Ex-Knacki, dessen Muttersprache auch nicht deutsch ist. Aber wenigstens stammt der aus einem Land, das einmal zur Monarchie gehört hat.

Rechtsrechte Rülpser etwa lässt seit Jahren auch ein älterer Herr, oder wie immer man das bezeichnet, eines Säbel schwingenden Männervereins von sich. Der spricht auch, ganz unwidersprochen in seinen und anderen Kreisen, von behinderten Menschen als „B-Körper“. Was dieser ältere Herr und seine Hieb- und Stichwaffenfuchtler sonst noch an Meinungen äußern, das ist wohl leicht zu erraten. Dass in diesem Umfeld auch noch ein Waffen sammelnder Polizist, der sich dafür rühmt, eine ganze Kleinstadt ausländerfrei machen zu wollen, gerne gesehen ist, nun ja, das ist auch nicht mehr überraschend. Dieser Sicherheitswachebeamte, sagen zumindest Insider, soll sich in bester Wehrsportmanier auch mit Waffen im Wald fotografiert haben lassen. Aber das waren sicher nur so lustige Paintball-Spielzeuge, die manchen Kreisen sehr beliebt zu sein scheinen…

Es  sind übrigens nicht nur die Dumpfbacken aus der rechts-rechten Szene, die rülpsen. Sogar leibhaftige Akademiker sind darunter. Aber darüber habe ich schon vor längerer Zeit gesudert…


Did you like this? Share it:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Ärgerliches, Politisches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.