Archiv der Kategorie: Gastronomie

Der Herr Ingenieur und das Wiener Stadtbild

Ein Stadtbildpfleger der Gemeinde Wien sieht durch ein paar Leuchten, ein Designer-Geschäftsschild und Schaukästen für Speisekarten das örtliche Stadtbild beeinträchtigt. Ausgerechnet am Julius Tandler-Platz. Durch den Patron eines kleinen Restaurants. Das klingt nach Schikane. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Ärgerliches, Gastronomie, Menschen, Politisches, Rätselhaftes | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Alsergrund, Österreich, Gabel & Co, Gastronomie, Gesetz, Julius Tandler-Platz, MA 19, Magistrat, Politik, Restaurant, Schikane, Stadt, Stadtbild, Wien, Zwangsbeglückung,

| 11 Kommentare

400 Euro-Spende: Warten auf den Dankesbrief

Die Chefin eines Cafés in Wien-Alsergrund hat für das St. Anna Kinderspital Spenden gesammelt. Jetzt wartet sie auf einen Dankesbrief. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Gastronomie, Menschen, Rätselhaftes | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Alsergrund, Österreich, Café Porzellan, Gastronomie, Gesundheit, Medizin, Soziales, Spende, St. Anna Kinderspital, Wien,

| 8 Kommentare

Glasiger Fisch ist wie viele Dichterlesungen. Meistens grauslich.

Es ist zwar nur eine Vermutung, dass Modetrends wie glasiger Fisch oder rohes Fleisch oft von einer Art Missgeschick ausgelöst werden, aber die Indizien sprechen dafür. Was das gemeine Volk nicht daran hindert, diese Erscheinungen heftig zu kopieren. Oft mit Begeisterung. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Gastronomie, Medien, Menschen, Rätselhaftes | Verschlagwortet mit

Schlagworte: braten, Dichterlesung, Essen, Feuer, Fleisch, Gastronomie, Glasiger Fisch, kochen, Kochsendungen, Lebensmittel, Mode, Restaurant, Trend, Zwangsbeglückung,

| 1 Kommentar

Café Rundfunk: kleine „Bestrafung“ für die Gäste…

Die neue Geschäftsführung des Café Rundfunk in Wien Alsergrund lässt sich immer wieder Originelles einfallen, um die Gäste ein wenig zu pflanzen. Zum Beispiel mit einer falschen Soße oder rustikalen Billig-Gläsern für das Achterl Schankwein. Man darf gespannt sein, welche Ideen man noch hat, um dem Anspruch der Erlebnisgastronomie gerecht zu werden… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Ärgerliches, Gastronomie, Rätselhaftes | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Alsergrund, Café Rundfunk, Gastronomie, Kaffeehaus, Stadt, Traditionscafé, Wettpunkt, Wien, Zwangsbeglückung,

| 7 Kommentare

Architekten-Phantasie: Zuschauen können beim Klogang

Unter den Architekten, die fröhlich Hotelzimmer gestalten, scheint eine eigenartige sexuelle Orientierung zu grassieren: der Voyeurismus beim Klogang. Es könnte aber auch eine Art sadistischer Schadenfreude sein, um Hotelgäste zu pflanzen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Ärgerliches, Gastronomie | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Architekten, Architektur, Gastronomie, Hamburg, Hotel, Radisson Blu, Zwangsbeglückung,

| 2 Kommentare

Café Rundfunk: wieder einmal originell, sonst aber nix

Die neue Geschäftsführung des traditionellen Café Rundfunk in Wien Alsergrund hat immer wieder originelle Ideen. Diesmal ein kleines „Zurück an den Start“, aber auch ein Beitrag zur Verhässlichung des Grätzls. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Ärgerliches, Gastronomie, Rätselhaftes | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Alsergrund, Café Rundfunk, Gastronomie, Schandfleck, Stadt, Werbung, Wien, Zwangsbeglückung,

| 1 Kommentar

Das „Rundfunk“: Nachruf auf ein Wiener Traditionscafé

Von außen gesehen unverändert, innerlich bereits tot: Das legendäre Café Rundfunk in Wien Alsergrund. Damit ist ein weiteres Wiener Traditionscafé Vergangenheit geworden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Gastronomie, Historisches, Rätselhaftes | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Abzocke, Alsergrund, Café Rundfunk, Gastronomie, Spieler, Stadt, Traditioncafé, Wien, Zocker, Zwangsbeglückung,

| Schreib einen Kommentar

Russische Investoren: Spielautomaten statt Tagesmenü

Die Stammgäste bekommen die Kälte der russischen Investorengruppe bereits zu spüren. Statt einem Abendmenü gibt es jetzt Würstel mit Senf. Das ist billiger. Für die neuen Eigentümer. Dafür soll das Geschäft in einem anderen Bereich ausgebaut werden. Mit Spielautomaten. Did … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Ärgerliches, Gastronomie, Politisches | Verschlagwortet mit

Schlagworte: Abzocke, Alsergrund, Beisl, Café, Café Rundfunk, Gastronomie, Gesetz, Glücksspiel, Kaffeehaus, Politik, Spielautomaten, Spielsucht, Stadt, Wien, Zwangsbeglückung,

| 2 Kommentare

14 Sitzplätze, Barhocker inklusive. Und Griechenland ist weit weg.

In der Leopoldstadt, irgendwo in der Nähe vom Prater, da gibt es ein kleines Beisl. Da wird zwar auch über Griechenland und die Schulden geredet, aber nur das Nötogste. Denn Griechenland ist weit weg, die EU auch, und dass die kleinen Leute für alles zahlen müssen, das weiß ohnehin jeder, der dort verkehrt. Deshalb ist es auch wurscht für die Leute in diesem kleinen Lokal. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Gastronomie, Menschen, Rätselhaftes | Verschlagwortet mit

Schlagworte: FPÖ, Griechenland, Menschen, Prater, Soziales, SPOE, Stadt, Wien,

| 1 Kommentar

Angeblich kommt sie wieder, die Kaisersemmel von Hand gemacht

Was man auf „facebook“ so alles findet, ist oft zum Sudern, manchmal aber auch erfreulich. So zum Beispiel die Ankündigung, dass eine Wiener Bäckerei die alte Handsemmel neu erfindet. Das ist löblich. Auch wenn es sie vorerst vorwiegend in wenigen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Gastronomie | Verschlagwortet mit

Schlagworte: einkaufen, Essen, Gastronomie, Lebensmittel, Semmel, Supermarkt, Wien,

| 4 Kommentare